benuli-cycling #CycleAndEnjoy

OPENcycles

...Gerard Vroomen & Andi Kessler im Interview ...die "erfinder" des gravelbikes ;-)

 Comments

OPENw.i.d.e.

...gravelrad testsieger beim GranFondoCyclingMagazine, knapp vor dem Diverge und dem Backroad von Rose...
 


> bild > granfondo-cycling.com >
 Comments

SiehtNichtNachWinterAus

...da kann man mal mit dem renner auf die straße. Das OPEN läuft super mit dem DT Swiss laufradsatz und in der kombi ist es auch meine zukünftige rennradoption. Der LRsatz hat ja schon im Diverge gute dienste geleistet und rollt mit den 28 mm Conti 5000.
Auch mit der sonne blies ein ordentlicher wind, der die straßen gut trocknete... Zum schluss, 1km von zuhause, hatte der hintere reifen keine lus(f)t mehr und stellte seinen betrieb ein. Glück gehabt, dass das nicht zwischendurch passiert war!

 Comments

DasFängtJaGutAn

...nen 100er am 1. januar habe ich auch nie gefahren. Früher gab es die tradition mit frank die saison am neujahrstag zu beginnen, aber da standen "nur" 60km auf dem programm. Als strecke hatte ich mir die normale trainingsrunde als XXL runde aufgebohrt. Die könnte man auch so mal fahren ;-)
...vielleicht wird es 2021 wieder möglich sein, gruppenfahrten zu absolvieren. Die vredener radltruppe hatte sich aus den verschiedensten gründen in den zwei letzten jahren mehr oder weniger zerlegt. Das ist sehr schade. Jetzt warten wir erst mal den corona lockdown ab... In meinem "terminkalender" poste ich geplante touren...
 Comments (2)

SieHabenDasZielErreicht

...trotz Corona, sportlich lief das Jahr außerordentlich gut. Selbst das Laufen macht wieder Spaß. Der Vorteil dieser ganzen Virusmisere war, dass ich mein Münsterland sehr penibel abgegrast habe und viele neue Ecken kennengelernt habe!

 Comments

GravelbikeKaufberatung

...Gravelbikes liegen zur Zeit voll im Trend. Doch wie findet man das für sich passende Modell? GravelGranFondo kann da vielleicht ein wenig helfen.


l.o.: Rose Backroad, l.u. OPEN U.P. und r. Specialized Diverge
 Comments

OPEN U.P.

...wie es ganz genau heißt! Ausgestattet mit einer DI2 48-31 und einem Ritzelpaket von 11-40 ist es möglich (fast) jede Steigung problemlos zu erklimmen, auch mit Gepäck. Das mit den Bergen ist im flachen Münsterland sone Sache, da gibts nur ein paar Erhöhungen, aber in den hügeligen baumbergen konnte das OPEN schon beweisen, dass es gut klettern kann.
Mit den 47mm byway WTB tubeless Reifen habe ich den Schritt in das schlauchlose Zeitalter gewagt. Carbonlenker (Specialized Hover Bar)und Sattelstütze (Zipp) ergänzen das Carbonensemble. Der gefederte Vorbau stammt von Redshift ShockStop und als Sattel ist ein Specialized Comp montiert.
Hier ein erstes Fazit nach den ersten 1.900 Kilometern:
Optisch macht das Rad einen unauffäligen Eindruck, das Grau unterstreicht den Eindruck einer grauen Maus. Aber das ist nur äußerlich. Die inneren Werte, die Zugverlegung, sind auch nicht ohne! Wunderschön verlegte Züge am ganzen Rad; man sieht sie kaum. Der Rahmen zeigt klare klassische Linien und ist einfach eine Augenweide.
Auf Asphalt rollten die WTB Byway super, auch auf den Trailpassagen, Sandwegen und Schotterstraßen. Wenns feucht und matschig wird, muss man bei der Bereifung schon aufpassen, da dreht das Hinterrad schnell mal durch und bergab ist Vorsicht geboten. Vom Gefühl her lässt sich das Rad auch besser beschleunigen als mein Specialized und ist gegenüber dem Diverge nochmals steifer. Das Steuern durchs Gelände ist einfacher und präziser und Fahrfehler verzeiht es trotzdem gutmütig. Meinen zweiten DT Swiss 1800 Laufradsatz habe ich bisher noch nicht getestet, einfach, weil die WTB Reifen gut rollten.
Die elektronische Schaltung funktioniert anstandslos, die GRX Griffe sind super ergonomisch geformt. Allerdings vermisse ich die dicken Knubbel der 105er Schaltung ;-)
 Comments

2Mal67

...das passte heute gut mit Ralle ;-)
 Comments

HannoverGRVL

...schöne runde durch die eilenriede, am kanal entlang, am EXPO gelände vorbei und zum schluss die ricklinger teichlandschaft gestreift.
 Comments

DieQuadraturDesMünsterlandes

Die Quadratur des Münsterlandes: 174km, davon 1/4 #GRVL mit Daniel, Tim und Michael. ...es gab ordentlich Wind, nen bissken Nieselregen & Sonne. So war es sehr hilfreich in der Gruppe unterwegs zu sein und man konnte sich bei Südwind genau ausrechnen, welchen Wind wir an jedem Teil der Strecke zu erwarten hatten. Für Unterhaltung waren ne Menge Themen vorhanden, sei es mein OPEN, Neues aus der Gravelszene etc. Somit flogen die Kilometer nur so vorbei. Auch der Wechsel zwischen Schotter, Trails und Wiesenpassagen macht die Tour sehr abwechslungsreich.
Kurz vor Billerbeck hatten dann 300m Feldweg gereicht unsere Räder mit Baumberger Lehm unfahrbar zu machen. Zum Glück gabs in der Nähe ne Tankstelle mit Kaffee & Kuchen und Hochdruckreiniger. So verdreckt hätten wir uns gar nicht in ein Café wagen dürfen ;-)
Die letzten 60 Kilometer blies uns der Wind von der Seite und wir freuten uns endlich wieder auf Nordkurs zu sein... Da flogen wir wieder mit 32km/h und mehr Richtung Ziel.
Tja, und wie war das mit dem OPEN UP heute?? Ich bin begeistert, auf Asphalt rollten die WTB byway super, auch auf den Trailpassagen. dem Lehmweg und Schotterstraßen. Vom Gefühl her läasst sich das Rad auch besser beschleunigen als mein Specialized. Nur bergauf auf schlammigen, glitschigem Untergrund drehte das Hinterrad durch; verständlich bei dem Slickprofil. Das kam aber zum Glück nur einmal auf der Tour vor. Ansonsten fühlte ich mich auf dem Rad sauwohl. Gegenüber dem Diverge ist das OPEN nochmals steifer, das Steuern durchs Gelände einfacher und präziser. Die elektronische Schaltung funktionierte anstandslos, die GRX Griffe sind super ergonomisch geformt. Allerdings vermisste ich die dicken Knubbel der 105er Schaltung ;-)
Als nächstes steht dann der OPEN Rennrad Test an. Bin gespannt.

...die komplette Bildergalerie gibts hier.
 Comments
…benuli-cycling.de, eine radelseite rund um den radsport. Seit einiger zeit fahre ich besonders gern mit meinen gravelbikes abseits der straßen. Auch bikepacking habe ich in letzter zeit öfter gemacht. Als begeisterter radler und fotograf halte ich alle meine touren, radevents und reisen im bild fest. Dabei kommt es bei meinen touren nicht auf sportliche höchstleistung an, sondern es steht der fahrgenuß im vordergrund. Kaffee und kuchen zwischendurch lockern längere touren angenehm auf. Ich biete touren in meine nachbarschaft (NL) oder zu den wasserburgen und wasserschlössern des westmünsterlandes an. Einfach kontakt aufnehmen...






my Sites
cameraicon photography - ubenke.de
kastenwagenicon_rechts_60 vanlife - UrlauBenke.de
run running - laufseiten








Kategorien


Archiv
archiv blogarchiv


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite meiner Datenschutzerklärung.